Auf allen Viren

Entgegen aller Ratschläge vonseiten einflussreicher “Experten”, halte ich die Pflege meines eigenen Immunsystems in Zeiten von Co.ro.na für die wichtigste Maßnahme, um mich gesund zu erhalten.  Ich spreche jetzt nur mal von mir, jeder sieht die gegenwärtige bzw. langfristige Situation anders. Überwiegend begegne ich Menschen, die ihrem Immunsystem nicht trauen und Angst haben, bei der geringsten Berührung mit irgendeinem Virus direkt davon befallen zu werden.

   mehr

Die Funktion der körpereigenen Abwehr kann durch keinen Eingriff von außen verbessert werden, vor allem nicht mit “chemischen Industrieprodukten”.  Auf irgend etwas in der Welt muss man sich schon verlassen können, und was ist näherliegend als die eigenen Bemühungen, seine Abwehr zu erhalten?  Was zählt, ist vor allem der Verzicht auf Zucker, der zeitweise Verzicht auf Nahrung – in meinem Falle beginne ich mit der einzigen Mahlzeit am Tag zwischen 13:00 und 17:00 Uhr.  Regelmässige Bewegung – Ausdauersport auf dem Fahrrad OHNE Motor.  Was vor allem wichtig ist:  die Informationen hierzu bekommt man auch im Netz:  NUR:  Oberflächliche Informationen bekommt man auch im Netz überall, und diese richten mehr Schaden an als sie nützen.  Auch die Ruhe vor der permanenten medialen Beeinflussung stärkt das Immunsystem wieder.  Denn Angst schwächt jedes Immunsystem.  

xxxx

Die Denkweise ist hierbei wichtig:  lieber einen Schritt mehr als zu wenig, denn jeder Gang macht schlank.  Regelmässige kalte Duschen – also Warmduscher und Vorwärtseinparker sind keine wirklichen Helfer  –  können helfen, das eigene Immunsystem stark zu halten, um Viren aller Art effektiv abzuwehren, und das bis ins hohe Alter.  Ich will mich ja überhaupt nicht loben – ABER:  in den letzten 10 Jahren hatte ich keine Infektionskrankheit, keine Erkältung, keine Grippe – kann ich da nicht sicher sein, Co-ro-na mit Sicherheit aus dem Weg zu gehen?   Ich halte mich auch nicht in Flugzeugen, Zügen, Bussen etc. auf, sondern draußen in der Natur – jeden Tag – ich fahre NICHT in die Stadt, um zu FEIERN !   Die drei Hilfsmittel: Abstand – Schnüssgardinchen – Hände waschen – haben bis jetzt gereicht und tun das auch weiterhin.  So kann man sich auch vor “co-ro-na-ren Herzerkrankungen schützen”  –  Runter mit dem Gewicht in den Idealzustand.   Lasst Euch nicht von den vielen Viren vervirren   🙂    Viren und ihre alljährlichen Mutationen gibt es schon seit Menschheitsgedenken.  Wovor ich selbst Angst habe, ist, wie ich hierzulande von der Regierung ihren allzu treuen Medien für dumm verkauft werde.  Solange ich lebe, werde ich mich DARAUF NICHT EINLASSEN. 

xxxx

der bessere Tipp:  Du musst doch nur die Maske aus der Tasche ziehn, weil dann die Viren fast ganz von alleine gehn (Mike Krüger: Neuauflage vom Nippel aus der Tasche )